Tischtennis der SG Unterstedt

Tischtennis und Unterstedt – eine Erfolgsgeschichte, die ihre Wurzeln bereits in den sechziger Jahren, noch vor der offiziellen Gründung der SG Unterstedt, hat.

SG Unterstedt Tischtennis 15-jähriges Jubiläum 1989
« 1 von 5 »

Frönten doch eine Handvoll Spieler um Dieter Pahnke, „Joppi“ Holsten, Hans Kettenburg (✝) und „Kallus“ Kaminski in der alten Schule und auf dem Saal bei Thomas Wegener noch in den Farben der PSG (Polizeisportgemeinschaft) Rotenburg diesen faszinierenden Sport.

Mit der Vereinsgründung im Jahre 1974 und dem Bau des Dorfgemeinschaftshauses standen endlich auch Trainings- und einigermaßen akzeptable Wettkampfmöglichkeiten zur Verfügung. Gleich mit zwei Teams nahmen damals die Damen an offiziellen Punktspielen teil. Bis zur endgültigen Auflösung der Damensparte im Jahre 2011 zählten die Unterstedterinnen in der Bezirksliga regelmäßig zu den Topteams, gleichzeitig waren sie die beste Damenmannschaft des Kreises!

Gemächlicher ließen es dagegen die Herren angehen. Über viele Jahre zählten sie als reine Hobbymannschaft zu den Favoriten beim alljährlichen Buß- und Bettagturnier in Rotenburg, an dem bis zu 15 Teams (so Borco-Höhns, Rotenburger Werke, Bäcker Freitag und und) teilnahmen.

Unter Leitung von Wolfgang Oetker (✝) nahmen dann 1987 André Hauck, Christian Schmidt, Ralf Hesse, Mario Rakau und Sascha Oetker erstmals an Punktspielen teil und etablierten sich jahrelang in der 2. Kreisklasse Süd. Einige Jahre später zogen die Hobbyspieler um Dieter Pahnke und „Joppi“ Holsten als zweite Herrenmannschaft nach und erreichten einen Stammplatz in der 3. Kreisklasse Süd.

Mit Walter Steil (✝) – in seiner Heimatstadt Wuppertal für seine Verdienste um den Tischtennissport mit der Ehrenmedaille ausgezeichnet – nahm sogar ein Unterstedter Tischtennisspieler mehrfach an Europa- und Weltmeisterschaften der Senioren teil.

In Heiner Brüggemann besitzt die SGU ein Tischtennisurgestein. Heiner feierte 2018 ein außergewöhnliches Jubiläum. Er ist seit 50 Jahren ununterbrochen (FC Hesedorf, Rotenburger SC, SG Unterstedt) bei Punktspielen aktiv.

Zeitweise waren fast zwanzig Herren in der Tischtennissparte aktiv, allerdings währte der Erfolg nicht dauerhaft. Nach starken Jahren, bedingt durch Neuzugänge wie Uwe van den Berg und Heiner Brüggemann, spielte die SG Unterstedt in der 1. Kreisklasse (1. Mannschaft) und 3. Kreisklasse (2. Mannschaft).

Aktuell gibt es nur noch ein kleines, aber kampfstarkes Team, das sich Jahr für Jahr in der 2. Kreisklasse hält.

Kontakt und Training

Verantwortlicher:Uwe van den Berg
E-Mail:tischtennis@sgunterstedt.de
Trainingszeiten:Mittwoch, 19:30 in der Sporthalle Unterstedt