Schiedsrichterteam

Die Anzahl der Schiedsrichter nimmt bundesweit ab. Als aktive Sportler ist uns bewusst, dass unser Spiel ohne den 23. Mann keine Zukunft hat. Wir wollen diesem Trend aktiv entgegenwirken, daher haben wir uns entschieden, das vereinsinterne Netzwerk im Bezug auf die Schiedsrichter neuzustrukturieren.

Seit der Saison 2019/20 führt die SG Unterstedt ihre Schiedsrichter als eigenes Team in der Fußballabteilung. So stellen wir eine angenmessene Förderung, Schulung sowie gemeinsame Interessensvertretung unserer Schiedsrichter vereinsintern, aber auch extern sicher.

Schiedsrichterobmann

Name: Thomas Holzapfel
Mail: schiedsrichter@sgunterstedt.de
Mobil: 0160/8884159

Das Team

aktive SchiedsrichterThomas Holzapfel
Klaus Thies
Bennet Pfeiffer
Lukas Peters
Otto Kettenburg
Robert Ledwig
passive SchiedsrichterBjarne Vogel
Hannes Kettenburg
Jannik Franke
Theo Kettenburg
Wolfgang Pesch
Lukas Tohoff

Mein Weg zum Schiedsrichter…

Wenn Du Dich entschieden hast, Deine Schiedsrichterkarriere zu starten, sind wir von Beginn an mit dabei. Unsere erfahrenen Schiedsrichter beantworten Dir schon vorab alle Fragen und begleiten Dich dann auf dem Weg zur erfolgreichen Prüfung.

Detaillierte Informationen zum Schiedsrichterwesen findet ihr hier auf der Website des NFV.

Meine Vorteile als Schiedsrichter

  • kein Mitgliedsbeitrag bei der SG Unterstedt
  • Schiedsrichterausstattung (~ 150 €) wird vom Verein alle zwei Jahre neu gestellt
  • Freier Eintritt zu allen DFB-Spielen (ja, dazu gehören auch DFB-Pokal & Bundesliga)
  • Fahrtkosten und Spesen werden direkt nach Spielende bar erstattet (ca. 15€ – 30€ pro Spiel )
  • gute Aufstiegschancen in höheren Ligen zu pfeifen
  • Persönlichkeitsentwicklung (Teamfähigkeit, Stressbeständigkeit, Präzision & Verantwortung)

Meine Voraussetzungen & Erwartungen

  • Das Mindestalter für die Schiedsrichterausbildung beträgt 12 Jahre.
  • Fußballinteresse, Zuverlässigkeit & Mut zur Verantwortung
  • Ein Schiedsrichter muss nicht jeden Tag zur Verfügung stehen. Im DFBnet kann er seine Zeitplanung über Freitermine selbst managen. Der Kreis Rotenburg verlangt lediglich 15 Einsätze im Jahr und sollten diese Anzahl an Spielen nicht erreicht werden, wird in einem Einzelgespräch über die weitere Schiedsrichtertätigkeit gesprochen.
  • Ein Schiedsrichter muss 3 Lehrveranstaltungen in der Saison besuchen. Es stehen dabei über 20 Termine zur Auswahl.
  • Kein Schiedsrichter muss etwas pfeifen, was er nicht möchte. Es ist überhaupt kein Problem, wenn der Schiedsrichter nur Frauen, nur Herren oder nur die Jugend pfeifen oder nur als Assistent mitfahren möchte. Diese Daten können ebenfalls im DFBnet gepflegt werden.

Termine Lehrgänge & Fortbildungen

Die Website des NFV Kreis Rotenburg bietet stets aktuelle Informationen zu den anstehenden Terminen.